• Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg hat am 05.03.2019 geurteilt, dass der Teil Windkraft des RROP Hannover unwirksam ist! Eine Revision wurde nicht zugelassen (siehe RROP: Gericht kippt Vorrangflächen für Windenergie). Dies ist ein sehr guter Zwischenerfolg für unser Anliegen, den Windpark BaGeWe in der geplanten Form zu verhindern. Eine Folge des Urteils ist, dass die Planungshoheit für die Windkraftstandorte in den Gemeinden wieder bei den Gemeinden liegt und sämtliche Windvorranggebiete aus dem RROP hinfällig sind. Allerdings ist auch die Ausschlusswirkung des RROP hinfällig. Dies bedeutet, dass überall dort, wo nicht andere Flächenplanungen entgegenstehen, die Errichtung von Windkraftanlagen beantragt werden kann. Daher ist es von ganz entscheidender Bedeutung, dass die Städte und Gemeinden nun schnell eigene Flächennutzungs- und Bebauungspläne umsetzen. Wir halten Sie auf dem Laufenden!